++++ HINWEIS ++++ Ab dieser Hallensaison 2017/2018 werden in der Zweifeldhalle keine Lichtmarken mehr benötigt! ++++ Umstellung in der alten (Einfeld-) Halle voraussichtlich zum 1. November 2017 ++++ HINWEIS ++++

Blättle KW12 2014

Maichinger H30 erobern den Ameisenberg – Klassenerhalt gesichert

Am Samstagabend empfing unsere Herren-30-Equipe die Recken aus Ameisenberg – Heimrecht für die Stuttgarter in der Maichinger Halle.

In Bestbesetzung (Tobi, Jan, Wolfgang, Steffen) musste mind. ein 5:1 Sieg errungen werden um den Klassenerhalt zu sichern. In Abwesenheit der etatmäßigen Player Arnold und Benni wurde mit Wolfgang „Coach“ Kogel eine echte Geheimwaffe aktiviert. Doch dazu später.

Als erste bestritten an den Positionen zwei und vier die Erfolgsgaranten Jan und Steffen Ihre Einzel. Im ersten Satz entwickelte sich mehr ein Wettbewerb zwischen Jan und Steffen um den schnelleren Satzgewinn als zwischen den jeweiligen Opponenten auf dem Platz. Steffen machte das interne Rennen und buchte in unter 40 Minuten den ersten Punkt gegen den sympathischen aber überforderten Marco: 6:1 und 6:1. Somit ist er seit Sommer 2012 unbesiegt: Invincible Tank!

Jan hatte genauso wenig Mühe mit seinem Duellanten Joachim: 6:0 und 6:3.

Die Maichinger Nummer Eins, Magic Tobi gab ebenfalls nur drei Spiele ab. Er bewegte sich wie gewohnt so federleicht, dass es den Anschein hatte, er schwebte über den Platz. Seinen 6:1 und 6:2 Sieg fuhr er unter den Augen des begeisterten Edel-Fans Tanja Beuttler ein.

Tobis Schwester gab auch dem Coach den nötigen Rückhalt, als dieser sich aufmachte, den vierten Punkt zu erzielen. Und auch wenn dies eigentlich Steffens Spitzname ist, so bewegte sich doch der Coach so sparsam über den Platz wie ein vorsintflutlicher Panzer: Langsam und rostig, aber bösartig effektiv. Nur einer kultiviert in einem Punktmatch einen von oben nach unten ausgeführten Vorhand-Zwiebel-Slice mit anschließendem Netzangriff – 6:0, 6:2.

Nach vier gewonnenen Einzeln musste nur noch ein Doppel ohne Satzverlust her, um den Klassenerhalt zu schaffen. Nach ca. 30 Minuten konzentriertem Schulbuch-Doppel-Tennis erfüllten Coach und Tank auf dem Rang 2 dieses Ziel: 6:0, 6:0.

Unverständlich, dass sich Jan und Tobi als Top-Doppel schwertaten und von aggressiv aufspielenden Ameisenbergern in den Match-Tiebreak gezwungen wurden. Mit dem besseren Ende für die Mannen aus Maichingen!

Mit 6:0 konnte ein klares Ausrufezeichen gesetzt und der Abstieg verhindert werden. Die Sommersaison in der Oberligastaffel wird zeigen, wo unsere H30-Truppe wirklich steht.

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Archiv 2014 Herren 30 - Hallenrunde 2013/2014