Bezirksmeisterschaften Aktive und Senioren

Insgesamt 17 Maichinger Spielerinnen und Spieler gingen bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Aktiven vom 29.5. - 1.6.2014 in Zuffenhausen/ Stammheim und der Senioren in Sindelfingen an den Start. Dabei sorgten Angelika Strese als Bezirksmeisterin der Damen 50/60 und unsere Nachwuchshoffnung Michael Seng als Drittplatzierter der Herren C für die größten Erfolge. Gratulation an die beiden!

Bezirksmeisterschaften Aktive

Bei den Damen A mischten Alina Koßmann und Lara Prokopp mit. Beide erwischten bei der Auslosung Gegnerinnen mit deutlich besseren Leistungsklassen und mussten nach Zweisatzniederlagen leider bereits nach der ersten Runde wieder die Segel streichen. Alina verlor nach einem verheißungsvollen Start und einer 4:2-Führung noch mit 4:6, 4:6. Lara war gegen eine stark aufspielende Nachwuchsspielerin vom TC Weissenhof chancenlos (0:6, 1:6). Beide meldeten sich hochmotiviert bei der Nebenrunde an. Aufgrund einer zu geringen Teilnehmerzahl wurde diese jedoch abgesagt.

Die meisten unserer Spieler starteten im Feld der Herren A, welches sich aufgrund einer Verschiebung der LK-Grenzen deutlich vergrößerte. Nicolai Zwickl gewann zum Auftakt 6:3, 7:5, wobei vor allem der zweite Satz zu einem Nervenkrimi wurde. In seinem zweiten Spiel zog er sich gegen den Topgesetzten und späteren Finalisten Kevin Andrusch vom TC Nagold mit 1:6, 2:6 achtbar aus der Affäre. Daniel Heck wurde in der ersten Runde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann 7:5, 6:2. In Runde zwei profitierte er von der verletzungsbedingten Absage seines Gegners. Am späten Donnerstag war dann für Daniel Endstation (1:6, 2:6). Dennis Koßmann hatte etwas Lospech, da er bereits in seinem Auftaktmatch auf die Nummer drei der Setzliste traf. Dennoch feierte er jeden einzelnen Punktgewinn und sorgte mit einem krachenden Vorhandwinner für großen Applaus bei den zahlreichen Maichinger Fans auf der Anlage des TC BW Zuffenhausen. Armin Groß sammelte in der ersten Runde gegen seinen höher eingestuften Gegner fleißig LK-Punkte (6:4, 5:7, 10:8). In der zweiten Runde hatte er gegen einen sehr druckvoll agierenden Gegner leider nicht viel entgegenzusetzen (3:6, 2:6). Jan-Peter Lorenz verlor bereits zum Auftakt das Duell zweier H30-Spieler knapp 7:5, 1.6, 6:10. Unser letztjähriger Halbfinalist der Herren B, Yannik Bretzel, erwischte leider nicht seinen besten Tag und verlor bereits sein erstes Spiel 3:6, 3:6.

Benjamin Klein (5:7, 2:6), Valentin Seifermann (6:1, 4:6, 2.10) und Benjamin Fischer (5:7, 3:6) scheiterten bei den Herren B leider bereits an ihrer Auftakthürde. Wobei man positiv hervorheben muss, dass Valentin der Einzige war, der dem späteren Turniersieger der Herren B, Heiko Holz (TC Herrenberg), einen Satz abnehmen konnte. Philipp Klein (6:4, 6:3) und Steffen Ratschan (6:3, 6:2) starteten mit Zweisatzsiegen ins Turnier. Während Steffens Niederlage in Runde zwei nach einer knappen Matchtiebreak-Entscheidung (3:6, 6:4, 4:10) fiel, verlor Philipp gegen einen starken Gegner 0:6, 2:6.

Das Herren C-Feld eignet sich für unsere Nachwuchsspieler hervorragend, um in den Aktivenbereich reinzuschnuppern und auch mal die Herausforderung gegen ältere Spieler zu suchen. Patrick Kogel und Michael Seng, die in der Verbandsrunde in unserer dritten Herrenmannschaft regelmäßig zum Einsatz kommen, traten in dieser Konkurrenz an. Patrick musste zu seiner ersten Partie nicht antreten, da sein Gegner aufgrund einer Verletzung absagte. Anschließend verlor er leider gegen einen ebenfalls sehr jungen Gegner aus Sindelfingen (4:6, 1:6). Michi spielte ein sehr starkes Turnier und konnte seine hervorragende Form unter Beweis stellen. Nach drei souveränen Zweisatzsiegen löste er zum ersten Mal das Ticket für ein Halbfinale der Bezirksmeisterschaften. Bei seiner Siegesserie schlug er unter anderem auch die Nummer sechs der Setzliste. Im Halbfinale entschied sein Gegner von der TA TSV Birkach den engen ersten Satz mit 6:4 für sich. Anschließend war Michi durch Rückenprobleme gehandicapt, so dass er beim Stand von 4:6, 1:4 aus seiner Sicht aufgab. Michi kann mit seiner Leistung und dem dritten Platz mehr als zufrieden sein.

Bezirksmeisterschaften Senioren

Auf der Anlage in Sindelfingen schlug unser Coach Wolfgang Kogel bei den Herren 50 auf. Mit zwei lockeren Siegen fand er sich im Viertelfinale wieder. Dort wartete jedoch mit Uli Schmidt unser ehemalige Trainer und Topfavorit auf den Bezirksmeisterschaftstitel. Mit 0:6,1:6 musste Wolfgang Uli zu einem deutlichen Sieg gratulieren, wobei dieser das Turnier am Ende auch sehr souverän gewann.

Obwohl sie aufgrund zweier Familienfeste an diesem Wochenende kaum Zeit hatte, entschloss sich Angelika Strese, bei den Damen 50/60 an den Start zu gehen. Diese Entscheidung sollte goldrichtig sein. Von der ersten Runde bis ins Finale gab sie in jedem Match maximal zwei Spiele an ihre unterlegenen Gegnerinnen ab. Im Finale wartete schließlich ihre Angstgegnerin aus Schönaich. Nach ein paar kleineren Startschwierigkeiten lag Angelika 3:5 zurück. Doch Angelika ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, konnte sich deutlich steigern und startete eine Serie von sieben gewonnen Spielen am Stück. Am Ende gewann sie verdient 7:5, 6:1. Somit konnte unsere eifrigste Titelsammlerin erneut die Bezirksmeisterschaften gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Ergebnisse finden Sie im Internet unter: http://www.tennis-web.net/trn/4350/