Beiträge 2018

Verbandsspiele Runde 6

Kleinfeld

Die Kleinsten spielen groß auf!

Bereits im ersten Jahr erspielten sich die jüngsten Tenniscracks des TC Maichingen beachtliche Erfolge. Das neu formierte U10 Team um Carla Frey (mindestens ein Mädchen muss in der Mannschaft mitspielen) hat am Ende der Verbandsrunde mit drei Siegen die Erwartungen weit übertroffen.

Leider mussten wir gleich am ersten Spieltag den hart erkämpften Sieg dem Gegner überlassen, da wir ohne Mädchen angereist waren. Aber es hat sich schon in diesem Spiel gezeigt, was in dieser, aus insgesamt acht Kindern bestehenden jungen Mannschaft steckt. Trainingsfleiß, Leidenschaft und mannschaftliche Geschlossenheit waren an allen fünf Spieltagen deutlich sichtbar. Der 9:5-Sieg gegen die STG Geroksruhe am letzten Spieltag war daher nur die logische Folge.

Über diese ersten Erfolge konnten sich neben den Spielern und Betreuern, natürlich auch das Trainerteam um Rudi Talian und Ekatarina Dubrovina freuen.

2018 07 16 Kleinfeld
Die gesamte Kleinfeld-Bande

Für den TCM haben aufgeschlagen:

Carla, Fabian, Florian, Henry, Jonas, Maximilian, Tobias und Yannik.

Mädchen 2

TA TSV Höfingen – TCM 6:0

Leider gab es auch im letzten Spiel der Saison keinen Sieg für die neugegründete Mädchen 2 Mannschaft zu feiern. Nesshka Chavhan, Giya Palande, Marie Keller, Leni Keller und Mila Frey gaben erneut alles, doch am Ende gingen die Gegnerinnen aus Höfingen verdient als Sieger vom Platz. Dennoch hatten die Mädels gemeinsam sehr viel Spaß an den Spieltagen und werden im kommenden Jahr mit Sicherheit von ihren Erfahrungen aus dieser Saison zehren.

Juniorinnen

SPG Neubulach/Neuweiler – TCM 2:4

Aufstieg im letzten Spiel gesichert

Das letzte Spiel der Saison sollte bei den Juniorinnen über den Aufstieg entscheiden. Alle vorangegangenen Spiele konnten klar mit 6:0 gewonnen werden, so dass die Juniorinnen des TC Maichingen die ganze Saison über die Tabelle anführten. Es gab nicht einmal einen Satzverlust…

Tabellenzweiter war stets die Spielgemeinschaft Neubulach/Neuweiler. Zwar hatte diese auch alle Matches gewonnen, allerdings mit 4 Spiel- und 10 Satzverlusten.

Es versprach also ein spannender Spieltag zu werden. Leider ohne Heimvorteil, ohne Sarah, die verletzt war, und auf einem Belag, den keine der Juniorinnen jemals bespielt hatte: Kunstrasen.

Auf drei Plätzen konnte begonnen werden. Jana musste sich leider relativ schnell geschlagen geben (1:6, 2:6). Der schnelle Bodenbelag kam Julias Spiel entgegen und sie konnte in zwei Sätzen klar gewinnen (6:3, 6:4). Selina kämpfte am längsten und verlor knapp im Match-Tiebreak (6:4, 2:6, 7:10). Die als letzte antretende Marlene fegte ihre Gegnerin mit schnellen, platzierten Schlägen sehr zügig vom Platz (6:0, 6:0) – der Spielstand: 2:2 nach den Einzeln.

Das Doppel sollte die Entscheidung bringen. Marlene und Julia spielten im ersten Doppel ein tolles, kurzes Match. Sie ließen den Gegnern keine Chance: 6:0, 6:1 Gewinn. Auch Selina und Jana harmonierten auf dem Platz blendend. Selina wollte sich bei ihrer Einzelgegnerin für die vorangegangene Niederlage revanchieren und puschte sich und Jana zum Sieg: 6:3, 6:4. Der Aufstieg ist geschafft!

2018 07 16 Juniorinnen
Von links nach rechts: Jana Vogt, Selina Katikci, Julia Renner, Marlene Walz
Auf dem Bild fehlen: Sarah Stahl und Julia Ngo.

Junioren

TCM – SPG TC Gäufelden/Nebringen 2:4

Unsere Juniorenmannschaft musste im letzten Spiel der Saison ihre Aufstiegsträume leider begraben. Gegen die SPG TC Gäufelden/Nebringen verlor man das Spitzenspiel mit 2:4. Tim Riegger punktete im Einzel und gemeinsam mit Leon Laub im Doppel für den TCM. Lars Kristoffersen und Julian Boron konnten diesmal leider keine Punkte einfahren.

2018 07 16 Junioren
Tim Rieger, Leon Laub, Lars Kristoffersen und Julian Boron (v.l.n.r.)

Damen 50

TCM – TA SV Böblingen 9:0

Einen fulminanten Sieg konnten die Damen 50 des TCM gegen die Damen 50 aus Böblingen am vergangenen Samstag einfahren.

Bis auf ein Einzel konnten alle Mädels die Damen aus Böblingen schnell und deutlich abfertigen. Tina Puttenat (6:1, 6:0), Antje Schlegel (6:1, 6:0), Silvi Petersen (6:1, 6:1), Ellen Grundmann (6:0, 6:1) und Isolde Gellert (6:1, 6:3). Nur Susanne Koßmann benötigte etwas länger um ihre Gegnerin in die Knie zu zwingen (7:5, 6:3).

Nach einem 6:0 in den Einzeln, wollte man jetzt auch alle Doppel unter Dach und Fach bringen. Dem Gegner heute mal keine Spiele gönnen, nachdem man letzte Woche so eine herbe Pleite hinnehmen musste. Daher galt es jetzt mit einer taktisch gute Doppelaufstellung anzutreten.

Tina und Silvi im ersten Doppel hatten etwas mehr zu kämpfen. Sie mussten am Ende noch in den Matchtiebreak, behielten aber die Oberhand und konnten den ersten Doppelpunkt für den TCM einfahren (4:6, 6:0, 10:7). Antje und Ellen hatten leichtes Spiel, waren sie doch die dominantere Aufstellung in diesem Doppel. Schnell wurde dieses Spiel mit 6:2, 6:0 gewonnen. So kamen wir dem 9:0 Sieg etwas näher. Auch Susanne und Isolde wollten dem in nichts nachstehen, konnten auch in ihrem Doppel die Oberhand behalten und ebenfalls deutlich mit 6:0, 6:2 gewinnen.

Böblingen in die Knie gezwungen. So einen deutlichen Sieg hat keine andere Mannschaft bisher geschafft. Wobei man sagen muss, dass auch Deufringen bisher nie einen 9:0-Sieg schaffte, außer gegen Maichingen.

Anschließend hat sich zur Belohnung Udo Klein wieder an den Grill gestellt und uns Damen mit Essen versorgt, dafür ein herzliches Dankeschön.

Vielen Dank auch an unsere Mannschaftskollegin Heike Klein, die aufgrund Erkältung leider diesmal nicht mit in der Aufstellung stehen konnte, die sich aber für das restliche Leib und Wohl kümmerte. So konnten wir nach den Spielen in Ruhe duschen und alles war für Gäste und Gastgeber hergerichtet.

Am kommenden Samstag werden wir für diese Saison unser letztes Verbandsspiel in Leonberg bestreiten. Ein Aufstieg ist nach den Niederlagen gegen Waldenbuch und Deufringen nicht mehr möglich, aber eine gute Platzierung in der Gruppe wäre eine schöne Belohnung.

Hobby Herren

TCM – TA Spvgg Cannstatt 1:5

Klare Niederlage

Zum dritten Saisonspiel waren die Männer aus Cannstatt zu Gast im heimischen Allmend. Aus den vergangenen Begegnungen wusste man, dass die Aufgabe für den TCM schwer werden wird. Aber die Höhe der Niederlage war dann doch überraschend. Aber der Reihe nach.

Klaus-Dieter Schick spielte diesmal auf Position eins, hatte aber gegen seinen Gegner wenig Chancen und verlor in zwei Sätzen. Ebenso erging es Udo Klein auf Position zwei, auch dort war nach zwei Sätzen Schluss. Viktor Trotner auf Position drei lieferte sich einen zähen Kampf mit seinem Gegner. Nach gewonnenem ersten Satz sah es eigentlich ganz gut für den ersten Punkt für den TCM aus, aber er musste in den Match-Tiebreak und verlor unglücklich. Den einzigen Punkt für den TCM holte Erwin Pfaffenrot auf der Position vier. Er war in zwei Sätzen erfolgreich.

Somit stand es nach den Einzeln 1:3 und es bestand noch Hoffnung über die Doppel was zu holen. Aber auch dort war nichts zu machen, denn die Cannstatter spielten mit denselben Spielern wie in den Einzeln und hatten somit keinen Leistungsabfall. Viktor Trotner und Erwin Pfaffenrot im ersten Doppel waren genauso chancenlos wie Karl-Heinz Rust und Jens Heunemann im zweiten. Beide Spiele gingen mit je zwei Sätzen an Cannstatt.

Nach dieser doch deftigen Niederlage gilt es für den TCM Mund abputzen und nach vorne zu schauen, denn im September geht es zum letzten Saisonspiel zum TC Doggenburg. Und da werden die Karten wieder neu gemischt.

2018 07 16 Hobbyherren 2
von links nach rechts: Karl-Heinz Rust, Jens Heunemann, Viktor Trotner, Udo Klein, Klaus-Dieter Schick, Erwin Pfaffenrot

Herren 1

TC Ludwigsburg – TCM 5:4

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt!

Einen wahren Matchtiebreak-Krimi erlebten die Herren 1 gegen den TC Ludwigsburg. Tobias Beuttler (6:10), Uwe Blank (8:10) und Daniel Heck (4:10) hatten jedoch in der entscheidenden Phase nicht das Glück auf ihrer Seite. Anze Loviscek und Armin Groß verloren ihre Einzel in zwei Sätzen. Erfreulicherweise fuhr Dennis Seitz seinen ersten Einzelsieg in dieser Saison ein (6:2, 6:2).

Trotz 1:5-Rückstand galt es nun noch wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Die eingespielten Doppelpaarungen Anze/Uwe, Dennis/Daniel und Tobias/Armin drehten den Spieß nun um und gewannen allesamt im Matchtiebreak. Insgesamt können die Herren 1 damit nach fünf Spieltagen eine sensationelle 11:4-Bilanz in den Doppeln der Verbandsliga aufweisen.

Nun gilt es in der kommenden Woche im Heimspiel gegen den TC Lauffen den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. Parallel findet auch das letzte Heimspiel der Damen 1 statt. Beide Mannschaften freuen sich über zahlreiche Zuschauer.

Weitere Ergebnisse

Hobby Damen: TCM – Cannstatter TC 4:2
Hobby Damen-Doppel: TC Herrenberg – TCM 4:0
KIDS-Cup: TA SV Böblingen 2 – TCM 6:0
Knaben: TCM – TC Rutesheim 2 6:0
Mädchen: TEC Waldau 3 – TCM 6:0
Herren 55: TV Plüderhausen – TCM 1:8
Damen: TCM – TC Weil im Schönbuch 0:9
Herren 2: TCM – TC Tachenberg 5:4

Vorschau

Samstag 21.07.2018
10:00 Uhr Herren 30: TCM – TC Kirchhausen
14:00 Uhr Herren 40: TA TV Altdorf – TCM
14:00 Uhr Damen 50: TC Leonberg – TCM
14:00 Uhr Herren 50: TCM – TA VfL Sindelfingen
14:00 Uhr Herren 55: TCM – TC Bonlanden

Sonntag 22.07.2018
10:00 Uhr Damen 1: TCM – SPG KV/SG/TB Untertürkheim
10:00 Uhr Damen 2: TC Dätzingen – TCM
10:00 Uhr Herren 1: TCM – TC Lauffen
10:00 Uhr Herren 2: SPG Haiterb./Oberschw./Rohrd. – TCM
10:00 Uhr Herren 3: TC Mönsheim – TCM

Mittwoch 27.07.2018
14:00 Uhr Hobby Damen-Doppel: TCM – TC Friolzheim

Die fett-gedruckten Mannschaften haben Heimspiele.

Kurzfristige Änderungen der Spielbeginne möglich!

Aktuelle Seite: Home Aktuelles Beitragsarchiv Beiträge 2018 News Archiv 2018 Verbandsspiele Runde 6 - 2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok