Artikel im Nachrichten-Blättle

Verbandsspiele Runde 7

Herren 60

Klassenerhalt in der Württembergliga!

Den Herren 60 vom TC Maichingen gelang es in der Saison 2021 in der höchsten Spielklasse des WTB zu verbleiben. Nach dem souveränen Aufstieg 2019 war das Ziel von Mannschaftsführer Jürgen Döttling klar vorgegeben und hieß Nichtabstieg. Im 8er Feld der Württembergliga sollten 3 Mannschaften absteigen.

Gleich im ersten Spiel bei der TA TSV Waldenbuch musste aber auch schon die erste Niederlage durch ein 3:6 verkraftet werden, die so nicht eingeplant war. Aber durch die beiden anschließenden Erfolge gegen TC Tübingen (7:2) und TV Aichwald (5:4) konnten erste Ausrufezeichen gesetzt werden. Beim Mitfavoriten TC Ehningen setzte es dann aber eine 1:8 Auswärtsniederlage, die schmerzte, weil man sich zwei oder drei Punkte mehr versprochen hatte. Der klare Heimsieg gegen den TV Eschach (9:0) brachte die Herren 60 Mannschaft dem Ziel ein großes Stück näher.

Mit einem Sieg nach der Sommerpause beim TC Langenau wäre der Klassenerhalt in trockenen Tüchern gewesen, aber es musste eine nicht erwartete 3:6 Niederlage verdaut werden. Dies war auch dem urlaubsbedingten Fehlen unseres stärksten Spielers Thomas Röcker geschuldet. Gleich vier Mannschaften waren nun vor dem letzten Spieltag punktgleich und jetzt waren die gewonnenen Matches und Spiele ausschlaggebend. Der TCM war hier leicht im Vorteil.

Gegen den Aufstiegsfavoriten TC RW Lomersheim würde im letzten Spiel zuhause bereits ein Punkt zum Klassenerhalt ausreichen. Diesen wichtigen Punkt schaffte Reiner Heck mit seinem souveränen Sieg im Einzel durch ein 6:3, 6:3. Die Herren 60 machten sogar den Aufstiegskampf nochmals spannend, da man Lomersheim noch den Aufstieg vermasseln hätte können. Nach den Einzelbegegnungen lag man zwar 2:4 zurück, aber in den anschließenden Doppelpaarungen war die Chance auf drei Punkte nicht unrealistisch. Zu Beginn der Doppel sah es auch durchaus danach aus. Die Doppel T. Röcker / G. Widmann und R. Heck / W. Hohl gewannen schnell in zwei Sätzen. Im Einserdoppel führten W. Kogel / J. Lamparter 4:2 und bei den Gästen aus Lomersheim kam Unruhe auf. Jedoch gelang es ihnen dann doch noch den ersten Satz mit 6:4 zu gewinnen und mit dem starken zweiten Satz konnten sie den Aufstieg in die Regionalliga Süd-West doch noch eintüten.

Für die Herren 60 war aber die knappe 4:5 Niederlage gegen den starken Konkurrenten wie ein Sieg und gleichzeitig der Klassenerhalt in der Württembergliga.

In den Spielen im Einsatz waren: Wolfgang Kogel, Reiner Heck, Thomas Röcker, Jürgen Döttling, Gerd Widmann, Dieter Heck, Andreas Spotz, Helmut Mumper, Karl-Heinz Walz, Wolfgang Hohl, Joachim Lamparter

2021 09 26 Herren 60
Herren 60 (von links): Reiner, Gerd, Karl-Heinz, Jürgen, Thomas, Joachim, Wolfgang H., Dieter, Helmut; nicht im Bild Wolfgang K.

Außerdem schlugen am letzten Spieltag der Verbandsrunde drei weitere TCM-Mannschaften erfolgreich auf. Nachdem die 2. Herrenmannschaft bereits letzte Woche in Leonberg über den Aufstieg jubeln durften, gewann das Team gegen den TC Muckensturm 8:1 und blieb somit ungeschlagen. Die Herren 3 siegten im Abstiegskampf gegen den TC Nufringen 6:0 und bleiben in der Bezirksstaffel 2. Einen starken Saisonendspurt legten die Damen hin und gewannen auswärts beim TCM in Mönsheim zum zweiten Mal in Folge 9:0.

2021 09 26 Damen Moensheim
Damen (von links): Julia, Sarah, Selina, Alina, Juliane, Gabriella